Eilmeldung

Eilmeldung

Nach 70 Jahren: 92-Jährige erfährt Schicksal ihres seit dem Zweiten Weltkrieg vermissten Bruders

Es hat länger als 70 Jahre gedauert: Der britische Kampfpilot John Thompson galt die ganze Zeit als vermisst – doch die Zeit der Unsicherheit hat für

Sie lesen gerade:

Nach 70 Jahren: 92-Jährige erfährt Schicksal ihres seit dem Zweiten Weltkrieg vermissten Bruders

Schriftgrösse Aa Aa

Es hat länger als 70 Jahre gedauert: Der britische Kampfpilot John Thompson galt die ganze Zeit als vermisst – doch die Zeit der Unsicherheit hat für seine Familie nun ein Ende. Seine 92-jährige Schwester erhielt von einer Familie aus Albanien seinen Ring, zusammen mit einer Schachtel gefüllt mit Trümmern seines Halifax-Bombers. Thompson war am 29. Oktober 1944 im Zweiten Weltkrieg in dem osteuropäischen Land abgestürzt und starb vermutlich noch an der Absturzstelle.

“Ich habe den Ring 1971 gesehen, als ich heiratete”, sagt Xhemil Cala, der Sohn des Finders. “Mein Vater gab ihn mir als Hochzeitsgeschenk. Er sagte mir allerdings, der Ring müsse seinem Besitzer zurückgegeben werden und er erzählte mir die ganze Geschichte.”

Calas Vater versteckte den Ring, weil er sich nicht traute, den damals kommunistischen Behörden den Fund eines Utensils des westlichen Gegners zu zeigen.

Die Schwester von Pilot Thompson, Dorothy Webster freut sich: “Wir werden ihn wie einen Schatz bewahren. Ich würde ihn gern mit all den anderen Sachen an ein Museum weitergeben, wenn das möglich ist. Ich bin 92 und möchte gern wissen, was mit diesen Dingen geschieht, wenn ich einmal nicht mehr bin.”

Thompson hatte Hilfsgüter für örtliche Partisanen an Bord, die gegen die Nazis kämpften. Erst 16 Jahre später nach dem Absturz, 1960, entdeckte Calas Vater den Finger des Piloten mit dem Ring auf dem Berg Sinoi 40 Kilometer nördlich der Hauptstadt Tirana.

Der Sohn nahm Kontakt mit der Britischen Botschaft auf, die bestätigte, dass der Ring einem ehemaligen Piloten gehörte und benachrichtigte dessen Familie.