Eilmeldung

Eilmeldung

Reich an Besitz und Skandalen: Herzogin von Alba gestorben

Sie lesen gerade:

Reich an Besitz und Skandalen: Herzogin von Alba gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Sie besaß riesige Besitztümer und die meisten Adelstitel: Die Herzogin von Alba ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Die Herzogin war eine der reichsten Frauen Spaniens, ihr Vermögen wird auf rund drei Milliarden Euro geschätzt.

Die Spanierin war als junge Frau eine berühmte und umworbene Schönheit – Picasso bat darum, sie nackt malen zu dürfen. Eine Bitte, die sie ausschlug.

Und sie war eine Rebellin: Nachdem ihr erster Ehemann gestorben war, heiratete sie ihren Beichtvater, einen Jesuitenpater. Die Spanier liebten die Eskapaden der Herzogin, sie war das Dauerthema des Boulevards.

Berühmt dafür, dass Stars wie Audrey Hepburn und Jackie Kennedy bei ihr abstiegen, wenn sie die Iberische Halbinsel besuchten.

Den größten Skandal sparte sich die umtriebige Aristokratin allerdings für ihre letzten Lebensjahre auf. Vor drei Jahren heiratete sie einen 25 Jahre jüngeren Mann, einen Beamten.

Sowohl König Juan Carlos, als auch ihre Kinder waren gegen die Ehe. Doch am Ende triumphierte die Herzogin – unvergessen, wie sie nach der Trauung ihre Schuhe auszog und vor den Fotografen Flamenco tanzte.