Eilmeldung

Eilmeldung

Lufthansa-Streik: Freitag wieder Kurz- und Mittelstrecken betroffen

Die streikenden Piloten der Lufthansa wollen ihren Ausstand am Freitag fortsetzen. Wie bereits Mittwoch sollen Kurz- und Mittelstrecken bestreikt werden. Aktuell sind Langstrecken betroffen.

Sie lesen gerade:

Lufthansa-Streik: Freitag wieder Kurz- und Mittelstrecken betroffen

Schriftgrösse Aa Aa

Die streikenden Piloten der Lufthansa wollen ihren Ausstand am Freitag fortsetzen. Wie bereits Mittwoch sollen Kurz- und Mittelstrecken bestreikt werden. Aktuell sind Langstrecken betroffen. Etwa 18.000 Passagiere bekommen die Arbeitsniederlegung zu spüren. 84 Langstreckenflüge von und nach Deutschland fallen laut Unternehmen am heutigen zweiten Streiktag aus, das sind fast die Hälfte der geplanten Langstrecken. Von den geplanten 85 Flügen aus Deutschland finden demnach 43 statt.

Meinung

Ich denke, die Piloten haben viel Stress und finde es berechtigt, dass sie frühzeitig in Rente gehen können.

Auch die Frachtlinie Cargo wird bestreikt. Die Lufthansa geht eigenen Angaben zufolge davon aus, dass voraussichtliche alle Flieger wie geplant abheben.

Auch in der zwölften Streikrunde innerhalb eines Jahres haben einige Passagiere weiter Verständnis für die Anliegen der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit: “Ich denke, die Piloten haben viel Stress und finde es berechtigt, dass sie frühzeitig in Rente gehen können”, so die Passagierin Ermelinde Nikolai.

Anlass für die neue Streikrunde ist das erneute Scheitern der Tarifgespräche zwischen Lufthansa und der Vereinigung Cockpit. Der größte Streitpunkt betrifft die Übergangsversorgung bis zur Rente der rund 5400 Piloten, die nach dem Konzerntarifvertrag bezahlt werden. Die Gewerkschaft sieht ihre Forderungen nicht erfüllt und verlangt, dass auch künftige Piloten in den Genuss von unternehmensfinanzierten Frührenten kommen.