Eilmeldung

Eilmeldung

Armenien: Proteste und Polizeigewalt

In Armenien ist ein Strafverfahren gegen Polizisten eingeleitet worden, die gegen Demonstranten vorgegangen sind, die gegen die Strompreiserhöhung

Sie lesen gerade:

Armenien: Proteste und Polizeigewalt

Schriftgrösse Aa Aa

In Armenien ist ein Strafverfahren gegen Polizisten eingeleitet worden, die gegen Demonstranten vorgegangen sind, die gegen die Strompreiserhöhung protestiert haben. Den Beamten wird Machtmissbrauch, Brutalität und Behinderung der Berichterstattung der Medien vorgeworfen.

In den vergangenen zwei Wochen haben in der Hauptstadt Eriwan immer wieder Menschen gegen die für den 1. August vorgesehene Erhöhung der Strompreise um 17 Prozent protestiert. Zahlreiche Menschen wurden auch in den vergangenen Tagen festgenommen.

Am Dienstag hatte die Polizei hatte mit Schlagstöcken und Wasserwerfern ein Großdemonstration aufgelöst und mehr als 200 Menschen vorübergehend festgenommen. Dabei kam es nach Ansicht der Ermittler zu den Polizeiübergriffen. Nach der Aussetzung der Strompreiserhöhung sind die Proteste abgeflaut.