Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Streiks vor Parlamentsabstimmung über Sparpaket

Am Tag der Parlamentsabstimmung wird in mehreren Bereichen des griechischen Lebens gestreikt. So läuft den ganzen Tag ein Ausstand bei der Bahn, für

Sie lesen gerade:

Griechenland: Streiks vor Parlamentsabstimmung über Sparpaket

Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag der Parlamentsabstimmung wird in mehreren Bereichen des griechischen Lebens gestreikt.

So läuft den ganzen Tag ein Ausstand bei der Bahn, für einige Stunden auch bei der Athener U-Bahn. Busse und Straßenbahnen fuhren hingegen.

Öffentliche Angestellte streiken ebenfalls, auch in Krankenhäusern; außerdem bleiben aus Protest gegen eine geplante Liberalisierung viele Apotheken geschlossen.

“Wir haben es ja leider nicht mehr in der Hand”, sagt eine Frau in Athen. “Das wird im Parlament beschlossen, und die Last tragen dann natürlich wir.”

“Man muss abwarten”, meint eine andere. “Ein einzelner Mensch kann nicht in fünf Monaten richten, was über Jahre zerstört wurde. Es gab immer wieder Pleiten, das ist ja nicht erst seit gestern so.”

Auch ganz ohne Streik bleiben die Banken geschlossen, nun – nach neuem Erlass – vorerst bis morgen.

Auch die Begrenzung der Auszahlungen an den Geldautomaten auf sechzig Euro pro Tag bleibt bestehen.

Inzwischen mangelt es jedoch an Zwanzig-Euro-Scheinen, sodass die Leute beim täglichen Abheben oft nur einen Fünfziger ausgehändigt bekommen.

Das griechische Parlament befindet heute abend über ein großes Spar- und Reformpaket.

Das ist Bedingung für weitere Hilfen, die dann mit den Geldgebern überhaupt erst noch vereinbart werden müssen.

Verfolgen Sie auch unseren Liveticker