Eilmeldung

Eilmeldung

Besser nicht baden: Abwässer verschmutzen Strände Hawaiis

“Beach Closed”, Strand geschlossen. Schilder mit diese Aufschrift sind derzeit an mehreren Badestellen auf Hawaii zu sehen. Der Grund: Das Meerwasser

Sie lesen gerade:

Besser nicht baden: Abwässer verschmutzen Strände Hawaiis

Schriftgrösse Aa Aa

“Beach Closed”, Strand geschlossen. Schilder mit diese Aufschrift sind derzeit an mehreren Badestellen auf Hawaii zu sehen. Der Grund: Das Meerwasser ist durch ausgelaufene Abwässer derart verschmutzt worden, dass die Behörden vom Baden abraten, es bestehe eine beträchtliche Gefahr für die Gesundheit. An verschiedenen Stellen wird das Wasser derzeit untersucht.

Meinung

Sie nehmen Kinder mit ins Wasser.

Die Sprecherin der Rettungsdienste Honolulus rät, kein Risiko einzugehen. Man wisse nicht, was im Wasser sei. Badegäste könnten sich mit Errgern infizieren, sehr krank werden oder Schlimmeres, sagte sie.

Betroffen ist vor allem der weltberühmte Waikīkī-Strand in Honolulu. Allerdings achten nicht alle Badegäste auf die Warnung der Behörden. Das könnte auch an sprachlichen Hürden liegen, vermuten manche.

Ein kanadischer Tourist meinte: “Die Englischsprecher haben die Warnung wahrscheinlich ziemlich gut verstanden. Diejenigen dagegen, die kein Englisch sprechen, wissen nicht, was los ist. Und sie nehmen kleine Kinder mit ins Wasser.”

Heftige Regenfälle hatten in den vergangenen Tagen unter anderem dazu geführt, dass die Kanalisation Honolulus überlief. Auch der Zoo der Stadt stand unter Wasser. Insgesamt liefen mehr als eine Million Liter Abwässer mit tierischen und menschlichen Fäkalien ins Meer.