Eilmeldung

Polizei tötet Geiselnehmer in Südhessen - Opfer unverletzt

Bei einer Geiselnahme in einem Kinocenter im südhessischen Viernheim bei Mannheim hat die Polizei den bewaffneten Täter erschossen.

Sie lesen gerade:

Polizei tötet Geiselnehmer in Südhessen - Opfer unverletzt

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Geiselnahme in einem Kinocenter im südhessischen Viernheim bei Mannheim hat die Polizei den bewaffneten Täter erschossen. Die befreiten Geiseln und andere Menschen, die aus dem Komplex flüchteten, sind nach Polizeiangaben unverletzt geblieben. Aus Sicherheitskreisen hieß es, bei dem Mann habe es sich um einen verwirrten Einzeltäter gehandelt.

allviews Created with Sketch. Meinung

"Dann läuft der Einsatz routinemäßig ab"

Ein Polizeisprecher sagte, der Geiselnehmer habe vier Schüsse abgegeben, bevor er aufgrund einer “Bedrohungssituation” von Beamten getötet wurde. Vor Ort war ein Großaufgebot an Sondereinsatzkräften auch aus Baden-Württemberg.

Bernd Hochstädter von der Polizei Darmstadt:

“Natürlich alles, was an Polizei im südhessischen Raum verfügbar ist. Und weil sich’s ziemlich schnell als für uns unklare Bedrohungslage herausgestellt hat, haben wir natürlich auch die Spezialkräfte hinzugezogen. Und dann läuft der Einsatz routinemäßig ab.”

Viele Fragen blieben zunächst offen. Noch nicht bekannt war, wie viele Geiseln der maskierte Täter genommen hatte. Auch seine Identität ist nicht bekannt. Ein Augenzeuge beschrieb den Mann als “klein, schwarzhaarig und 18 – 22 Jahre alt”.

Ein terroristischer oder islamistischer Hintergrund wurde nach ersten Einschätzungen der Behörden ausgeschlossen. Der Tatort blieb auch Stunden nach Beendigung der Geiselnahme weiträumig abgesperrt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Hessische Landeskriminalamt nahmen die Ermittlungen auf.