Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Unicredit: Verhaltenes Interesse an größter Kapitalerhöhung der italienischen Geschichte


märkte

Unicredit: Verhaltenes Interesse an größter Kapitalerhöhung der italienischen Geschichte

Die italienische Großbank Unicredit hat am Montag mit der größten Kapitalerhöhung des Landes begonnen. Das Interesse der Aktionäre an den Papieren im Gesamtwert von 13 Milliarden Euro war allerdings auch zu Handelsstart am Dienstag nur verhalten. Der Grund für die Zurückhaltung: Unicredit steht wie andere italienische Banken vor allem wegen eines Bergs an faulen Krediten unter Druck.

Trotzdem: Das Kredithaus muss sich keine Sorgen machen, die neuen Aktien loszuschlagen. Die beteiligten Banken stehen hinter der Kapitalerhöhung und haben die Emission garantiert, d.h. sie würden übrig bleibende Papiere in die eigenen Bücher nehmen. Unicredit versucht derzeit, mit einem Konzernumbau wieder auf die Beine zu kommen. Die Bank hatte sich am Wochenende mit den Gewerkschaften auf den Abbau von 3900 Stellen geeinigt .