Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Musik von Zoltán Kodály im Jazz-Gewand


Cult

Musik von Zoltán Kodály im Jazz-Gewand

Kodály Spicy Jazz haben eine ganz besondere Mission: Das Jazz-Quartett bringt frische Würze in die Musik des berühmten ungarischen Komponisten und Musikpädagogen Zoltán Kodály. International bekannt wurde er mit der von ihm entwickelte Methode zum Erlenen von Musik und seinen Kompositionen, in die er uralte ungarische Volksmusik einfließen ließ.

Dániel Görögh, Trompeter: “Junge Menschen kennen zwar die Melodien, haben aber vergessen, dass es traditionelle Volkslieder sind. Deswegen haben wir versucht, sie auf moderne Weise neu zu arrangieren.”

Großen Wert legt die Band auf den Vorher-nachher-Effekt. Zu Beginn des Konzerts werden Originalstücke von Kodály vom Band gespielt, dann setzt die Jazz-Version ein.

Verantwortlich für die Arrangements der Kodály-Stücke ist Pianist Zoltán Cséry. “Die Lieder aus der Kodály-Sammlung erkennt man gleich nach den ersten Noten. Wir haben versucht, sie ein bisschen verstecken, aber am Ende weiß jeder, dass er den Song von früher kennt, aus dem Schulchor, den guten alten Zeiten.”

2017 ist ein Jubiläumsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen zu Ehren des vor 50 Jahren verstorbenen Komponisten, der in diesem Jahr außerdem seinen 135. Geburtstag gefeiert hätte.

Das Kodály Spicy Jazz Quartett wird Mai in Stuttgart auftreten und im September in Rom.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Vermeer und die Meister der Genremalerei

Cult

Vermeer und die Meister der Genremalerei