Eilmeldung

Sie lesen gerade:

In welchem EU-Land leben die größten Alkoholkonsumenten der Welt?


welt

In welchem EU-Land leben die größten Alkoholkonsumenten der Welt?

Die Litauer sind die größten Alkoholkonsumenten weltweit. Das geht aus einer jüngsten Statistik der Weltgesundheitsorganisation hervor.

Demnach trinken Litauer über 15 Jahren im Durchschnitt jährlich 18,2 Liter reinen Alkohol pro Kopf. Vor 10 Jahren waren es noch 14,9 Liter.

Dies entspricht 910 großen Bieren (500 ml) oder mittleren Gläsern Wein (125 ml) pro Jahr Jahr oder zweieinhalb Gläsern pro Tag.

Die Litauer liegen drei Plätze vor den Russen. Auf den ersten 16 Plätzen sind europäische Länder. Mehr als in Deutschland wird den Schätzungen zufolge etwa in Belgien, Großbritannien, Polen und Frankreich getrunken.

Alkoholkonsum in Europa 2016

In der Darstellung entspricht ein Bierglas-Symbol 100 großen Biergläsern (500 ml).

Das litauische Alkoholproblem

Im europäischen Vergleich ist der Alkoholkonsum insgesamt rückläufig. Nicht so in Litauen. Der Pro-Kopf-Konsum pro Jahr ist 2016 im Vergleich zur vorherigen WHO-Erhebung um 3,3 Liter gestiegen und liegt seit Jahren deutlich über dem von der WHO ermittelten europäischen Durchschnitt.

Der Staat hat zwar inzwischen Maßnahmen zur Eindämmung des Alkoholkonsums ergriffen. Beispielsweise wurde der Verkauf an Tankstellen verboten und die Alkoholsteuer erhöht, was zu einem leichten Rückgang der Verkaufszahlen führte.

Dennoch bleibt Litauen, was den Alkoholkonsum, angeht Spitzenreiter.

In Litauen und seinen Nachbarländern wie Lettland oder Estland werde Alkohol hauptsächlich zu Hause konsumiert, in südeuropäischen Ländern hingegen wie Griechenland, Irland, Malta, Portugal oder Spanien eher außerhalb, etwa in Bars, sagt eine EU-geförderte Studie über das Trinkverhalten in Litauen.

Der Alkoholismus werde durch soziale Faktoren wie Arbeits- und Perspektivlosigkeit verstärkt.

Europa trinkt mehr, als alle anderen

Trotz rückläufiger Zahlen, trinkt Europa mehr, als der Rest der Welt, 2016 waren es 10,3 Liter Alkohol durchschnittlich pro Jahr, laut WHO-Statistik. Im Vergleich dazu wurden in Südostasien 4 Liter, in Afrika 6 und Amerika 8,2 Liter konsumiert

Dies gesundheitliche Gefahr ist nicht zu unterschätzen. Wer zu viel Bier, Wein oder Schnaps konsumiert, erhöht sein individuelles Risiko für zahlreiche Krankheiten. Das Krebsrisiko wird auch schon durch geringe Mengen erhöht.

Experten schätzen, dass alkoholische Getränke für zehn Prozent aller Krebserkrankungen bei Männern und drei Prozent aller Krebserkrankungen bei Frauen verantwortlich sind.

Mediziner warnen: Wer trinkt, schadet seiner Gesundheit nachhaltig: Ein hoher Konsum kann prinzipiell jedes Organ des menschlichen Körpers schädigen. Durch den Alkohol erhöht sich das Risiko für zahlreiche Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzschwäche, Fettleber und Nervenschäden.

welt

Ruinen-Pubs in Budapest