Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schwarz gekleidete Vermummte gegen Flüchtlinge in Stockholm

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Schwarz gekleidete Vermummte gegen Flüchtlinge in Stockholm

<p>In Stockholm haben <a href="http://www.aftonbladet.se/nyheter/article22176992.ab">einige hundert Menschen sowohl gegen als auch für Einwanderung demonstriert</a>.</p> <p>Die Polizei teilte den zentral gelegenen Platz Norrmalmstorg, auf dem beide Kundgebungen stattfanden, <a href="http://www.dn.se/sthlm/demonstration-mot-invandring-mottes-av-slagord/">in zwei Hälften und hielt beide Gruppen voneinander fern</a>. Die Veranstaltung für Einwanderung war nicht angemeldet gewesen.</p> <p>Für den Abend, lange nach Ende der Kundgebungen, verstärkte die Polizei noch ihr Aufgebot in der schwedischen Hauptstadt.</p> <p>Damit sollten Vorkommnisse wie am Abend zuvor verhindert werden, als schwarzgekleidete und vermummte Männer in Stockholm Flugblätter verteilten.</p> <p>Darin <a href="http://www.dn.se/sthlm/polisen-de-skulle-ge-sig-pa-flyktingbarn/">riefen sie zu Angriffen auf Flüchtlingskinder und -jugendliche auf</a>, die ohne ihre Familien im Land seien und in der Gegend um den Hauptbahnhof anzutreffen seien.</p> <p>Vorangegangen war ein Vorfall, bei dem am Montag in Mölndal bei Göteborg <a href="http://www.svd.se/fack-vill-att-hvb-hem-kollas-oftare">eine Mitarbeiterin in einem Heim für jugendliche Flüchtlinge erstochen wurde</a>.</p> <p>Der Angreifer war ein wahrscheinlich fünfzehn Jahre alter Heimbewohner.</p>