Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA-Präsidentschaft: Figo wirbt mit Geldsegen

Luis Figo hat den Wahlkampf um das Amt des FIFA-Präsidenten eröffnet. Der Ex-Fußballprofi legte in London ein so genanntes Manifest für den Fußball

Sie lesen gerade:

FIFA-Präsidentschaft: Figo wirbt mit Geldsegen

Schriftgrösse Aa Aa

Luis Figo hat den Wahlkampf um das Amt des FIFA-Präsidenten eröffnet. Der Ex-Fußballprofi legte in London ein so genanntes Manifest für den Fußball vor.

Meinung

Ich will die Mitglieder überzeugen, dass die FIFA wirklich Veränderung braucht.

Die wichtigsten Punkte darin: Bis zu 48 Τeilnehmer bei der Weltmeisterschaft und neue Regeln für die Verteilung der FIFA-Gelder. Mit 1 Milliarde Euro will er Kinder- und Jugendprojekte fördern. Außerdem versprach er einen neuen Stil an der Spitze des Weltfußballverbandes.

„Ich will mehr Transparenz”, sagte Figo. “Ich will mehr Rücksicht auf die Bedürfnisse der nationalen Verbände nehmen. Ich will mehr Wert auf die Entwicklung des Fußballs legen und auf Kooperationen. Damit werde ich versuchen, die Mitglieder zu überzeugen, dass die FIFA wirklich Veränderung braucht.“

Figo ist einer von vier Kandidaten für das Amt, darunter auch der 78 Jahre alte, aktuelle FIFA-Präsident Joseph Blatter. Ob sich der frühere Weltfußballer Figo durchsetzen kann, zeigt sich bei der Abstimmung am 29. Mai.