Eilmeldung

Eilmeldung

Mysterienvilla von Pompeji wiedereröffnet

Zwei Jahre lange dauerten die Restaurierungsarbeiten, jetzt ist die Mysterienvilla von Pompeji wieder eröffnet worden. Die antike Villenanlage

Sie lesen gerade:

Mysterienvilla von Pompeji wiedereröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Jahre lange dauerten die Restaurierungsarbeiten, jetzt ist die Mysterienvilla von Pompeji wieder eröffnet worden. Die antike Villenanlage befindet sich nahe der archäologischen Ausgrabungsstätte bei Neapel.

Mit Darstellungen dionysischer Mysterien gilt der Bau als einer der bedeutendsten Fundorte der klassischen Archäologie.
Die Fresken in der Villa zeigen Szenen aus der griechischen Mythologie.

Der italienische Kulturminister Dario Franceschini, zerschnitt das rote Band: “Heute ist ein wirklich wichtiger Tag für Pompeji. Italien gibt der Welt ein Juwel der Archäologie zurück. Und wenn sie mich jetzt fragen, ob wir alle Probleme bei der Restaurierung von Pompeji gelöst haben, muss ich mit Nein antworten – aber ja, wir sind dabei”, sagte er hinsichtlich der Polemik um den Verfall der Ausgrabungsstätte.

Bei einem Vulkanausbruch des Vesuvs im Jahre 79 nach Christus wurde die antike Stadt Pompeji unter meterhohen Aschebergen begraben und dadurch weitgehend konserviert.

Weil die Ausgrabungsstätte vom Verfall bedroht ist, hat die EU zur Restaurierung 105 Mio. Euro bereitgestellt. Weil die Zuständigen ihre Pläne für das Großprojekt noch nicht präsentiert haben, droht die EU mit Zahlungsverzögerung.