Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Drei Tage Staatstrauer für Todesflug 4U9525

Die spanische Regierung hat für die Opfer von Flug 4U9525 eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. Um 12 Uhr soll eine landesweite Schweigeminute stattfinden.

Sie lesen gerade:

Spanien: Drei Tage Staatstrauer für Todesflug 4U9525

Schriftgrösse Aa Aa

Tiefe Betroffenheit auch in Spanien. Die Regierung ordnete drei Tage Staatstrauer an. Die Flaggen wehen auf Halbmast.

Die Schlagzeilen der Zeitungen sprechen von einem “Flug ohne Bestimmung” (ABC) oder einem “Flug ohne Rückkehr” (La Vanguardia).

Der spanische Senat gedachte der Opfer mit einer Schweigeminute.

Für alle öffentlichen Einrichtungen Spaniens wurde für 12 Uhr eine Schweigeminute angeordnet.

Am Flughafen von Barcelona werden Angehörige der Opfer betreut. Nach Angaben der spanischen Regierung waren 45 Passagiere mit spanischen Namen an Bord der Unglücksmaschine.

Von Sicherheitskräften wurden die Angehörigen in einem abgeschirmten Bereich des Flughafens geleitet, wo sie von Psychologen betreut werden. Viele sind verzweifelt. Die Nacht verbrachten sie in einem nahegelegenen Hotel. Im Laufe des Tages sollen sie nach Frankreich geflogen werden.

Weiterführende Links

Königliches Dekret 215/2015 zur Staatstrauer

Titelseiten spanischer Tageszeitungen und internationaler Tageszeitungen (TVE)