Eilmeldung

Eilmeldung

TV-Duell vor der britischen Wahl: Opposition holt auf

Zum Auftakt der heißen Wahlphase in Großbritannien haben sich die Spitzenkandidaten der beiden großen Parteien einem TV-Duell gestellt. Weil sich

Sie lesen gerade:

TV-Duell vor der britischen Wahl: Opposition holt auf

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Auftakt der heißen Wahlphase in Großbritannien haben sich die Spitzenkandidaten der beiden großen Parteien einem TV-Duell gestellt.

Weil sich Premier David Cameron im Vorfeld einer direkten Debatte verweigert hatte, beantworteten beide unabhängig voneinander Fragen von Journalisten und Wählern.

“Das Problem mit der Europäischen Union ist, dass sie einige gute Aspekte hat, die Leute aber mit zu vielen Dingen in den Wahnsinn treibt”, sagte Cameron. “Die Menschen sehen, dass die Union versucht, zu sehr wie ein Staat zu werden statt eine Organisation zu sein – dass sie versucht, zu viel Macht an sich zu reißen.”

Der Herausforderer, Labour-Parteichef Ed Miliband, grenzte sich beim Thema Europäische Union von Cameron ab.

“Die EU zu verlassen wäre eine Katastrophe für unser Land. Denn wir brauchen die Jobs und den Handel, die wir dank der EU haben. Großbritannien muss, strategisch gesehen, ein nach außen gewandtes Land sein, wenn es um die Bewältigung von Terrorismus, des Klimawandels oder viele andere Themen geht.”

Einer ICM-Blitzumfrage zufolge holte Miliband in der TV-Fragestunde deutlich auf. Er kam auf 46 Prozent Zustimmung, hinter Cameron mit 54 Prozent. Camerons Vorsprung war vor dem TV-Duell noch zweistellig.