Eilmeldung

Eilmeldung

Wenn die Schüler das Sagen haben

Schüler, die ihre eigene Schule leiten: Das gibt doch nur Chaos, möchte man meinen. Doch immer mehr Menschen sind überzeugt, dass es effektiv ist

Sie lesen gerade:

Wenn die Schüler das Sagen haben

Schriftgrösse Aa Aa

Schüler, die ihre eigene Schule leiten: Das gibt doch nur Chaos, möchte man meinen. Doch immer mehr Menschen sind überzeugt, dass es effektiv ist, wenn Schüler an Entscheidungsprozessen beteiligt sind. Bei Learning World zeigen wir Ihnen drei Beispiele, wie das funktionieren kann.

Nossal High School: Schüler mit starker Stimme
Wer an der Nossal High School in einem Vorort der australischen Stadt Melbourne unterrichten möchte, der muss erst einmal auch die Schüler überzeugen. Denn an den Bewerbungsgesprächen sind Schülervertreter beteiligt – und sie wissen ganz genau, was sie wollen, berichtet eine Lehrerin. Den Schülern gefällt’s: “Dadurch bekommen wir eine Stimme”, sagt Roshan. Die australische Lehrergewerkschaft ist mit diesem Einstellungsverfahren nicht ganz einverstanden. Sie argumentiert, den Schülern fehle es für eine solche Aufgabe an Fachkenntnis und Erfahrung, selbst wenn der Rektor das letzte Wort habe.

Universität Porto: Noten für Dozenten
An der Hochschule der zweitgrößten Stadt Portugals gibt es Zeugnisse für Dozenten. Per Online-Bewertungssystem geben die Studenten am Ende eines Kurses ihre Einschätzung ab: Wie war die Lernstruktur? Welches Verhältnis bestand zwischen Lehrenden und Lernenden? Hat der Dozent die Studenten zu Eigeninitiative ermutigt? Bekommt ein Dozent wiederholt schlechte Noten, wird der Pädagogische Rat der Universität aktiv.

Summerhill: Ein Paradies für Schüler?
Das klingt nach einem Traum eines jeden Kindes: Schulunterricht nur dann, wenn man Lust hat, auf dem Lehrplan stehen ausschließlich die Themen, die einen interessieren. Summerhill, ein Internat in Großbritannien, wurde einst mit dem Etikett ‘umstrittenste Schule der Welt’ versehen. Lehrer und Schüler stehen auf einer Stufe, die Regeln werden gemeinsam beschlossen. Learning World hat einen ehemaligen Summerhill-Schüler, der seine beiden Kinder ebenfalls auf das Internat schickte, in Frankreich besucht.