Eilmeldung

Eilmeldung

Bombenangst: Tausende sitzen in Scharm el Scheich fest, Kurse sinken

Weil in Scharm el Scheich kein britisches Flugzeug mehr in Richtung Heimat abhebt, sitzen rund 9.000 britische Urlauber in dem ägyptischen Badeort

Sie lesen gerade:

Bombenangst: Tausende sitzen in Scharm el Scheich fest, Kurse sinken

Schriftgrösse Aa Aa

Weil in Scharm el Scheich kein britisches Flugzeug mehr in Richtung Heimat abhebt, sitzen rund 9.000 britische Urlauber in dem ägyptischen Badeort fest – Zahlen vom britischen Verband der Reiseanbieter. Frühestens am Freitag sollen sie ausgeflogen werden. Nach Medienberichten (FAZ) sind auch 2.000 deutsche Urlauber betroffen.

Meinung

Bei Reisen nach Ägypten wird generell zu Vorsicht geraten

Die Fluggesellschaften Easyjet, Thomson Airways, Thomas Cook und British Airways haben ihre Flüge zu dem Flughafen gestrichen oder aufgeschoben.

Thomas Cook verlor an der Börse 4,5 Prozent, TUI 1,6 Prozent.

Die Regierung in London hält es für wahrscheinlich, dass das am Samstag über dem Sinai abgestürzte russische Passagierflugzeug einen Sprengkörper an Bord hatte.

Der britische Außenminister hatte von allen nicht notwendigen Reisen zu dem oder über den Flughafen abgeraten, allerdings nicht vom Urlaub in der Region am Roten Meer allgemein.

“Bei Reisen nach Ägypten einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer wird generell zu Vorsicht geraten”, so das Auswärtige Amt in Berlin. “Von Überlandfahrten ohne ortskundige Begleitung wird dringend abgeraten” und “vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet wird dringend gewarnt.”

su mit dpa