Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sachschäden bei Explosion in Brüssel

welt

Sachschäden bei Explosion in Brüssel

Werbung

Am Institut für Kriminologie im Norden von Brüssel hat sich in der Nacht zum Montag eine Explosion ereignet. Nach Angaben des belgischen Senders RTL befanden sich zum Zeitpunkt der Detonation keine Personen in dem Gebäude, es gab lediglich Sachschäden.

Belgiens Justizminister Koen Geens teilte mit, Ermittlungen seien eingeleitet worden, derzeit habe man noch keine Erkenntnis zu dem Vorfall.

Wie der Sender berichtet, durchbrach gegen 2:30 Uhr ein Wagen den Zaun zum Gelände des Instituts. Auf dem Parkplatz sei von einem oder mehreren Unbekannten ein Sprengsatz gezündet worden. Teile des Gebäudes fingen Feuer. Der Staatsanwaltschaft zufolge habe es sich um Brandstiftung gehandelt. Dass es sich um einen Anschlag handele, sei nicht ausgeschlossen, doch für diese Theorie gebe es momentan keine Hinweise.

Die Feuerwehr benötigte einige Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Das Feuer war auch aus einigen Kilometern Entfernung zu sehen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel