Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mehrere Flüchtlings-Schleuser verhaftet

welt

Mehrere Flüchtlings-Schleuser verhaftet

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

In mehreren europäischen Ländern ist der Polizei offenbar ein Erfolg gegen einen Schleuserring mit Sitz im italienischen Como gelungen. In Italien, Belgien, Frankreich und Schweden wurden mindestens 16 Personen verhaftet, in manchen Berichten ist von 21 Verhafteten die Rede. Die meisten von ihnen sind Syrer, die übrigen stammen aus Tunesien, Algerien, dem Libanon und Ägypten.

Laut der deutschen Bundespolizei hat die Bande mehr als 1000 Migranten illegal von Ungarn nach Österreich oder Deutschland gebracht, die Dunkelziffer sei allerdings deutlich höher. Dafür sollen sie Hunderte Privatautos und ein Netzwerk an Fahrern genutzt haben, von denen die meisten wiederum Italiener mit finanziellen Problemen gewesen seien. Für den Transport kassierten die Schmuggler 500 Euro pro Migrant.

Verdächtige auf einem Überwachungsvideo der italienischen Polizei

Die Ermittlungen, an denen neben den nationalen Polizeien auch die europäischen Einrichtungen Europol und Eurojust teilnahmen, starteten vergangenes Jahr, nachdem einer der Fahrer in Ungarn festgenommen wurde. Die Schmuggler wurden unter anderem von der italienischen Polizei überwacht und abgehört.

Mehr Infos
Pressemitteilung von Europol
Pressemitteilung von Eurojust
Bericht über den Einsatz in der Berliner Zeitung
Bericht über Migranten in Como aus der Presse
Bericht über Migranten in Como aus dem Spiegel

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel