Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nach dem Putschversuch: Zehntausende in türkischer Untersuchungshaft


Türkei

Nach dem Putschversuch: Zehntausende in türkischer Untersuchungshaft

ALL VIEWS

Tap to find out

Zweieinhalb Monate nach der Niederschlagung des Putsches in der Türkei befinden sich dort inzwischen rund 32.000 Verdächtige in Untersuchungshaft. Das sagte der türkische Justizminister Bekir Bozdag am Mittwoch. Mehr als 50.000 Menschen wurden per Notstandsdekret aus dem öffentlichen Dienst entlassen.

“Der Vorgang dauert natürlich noch an. Es könnte weitere Verhaftungen geben, aber auch Haftentlassungen mit Auflagen oder ohne – das alles im Rahmen der Beweisaufnahme innerhalb der Ermittlungen”, so der Justizminister Bekir Bozdag.

Die Regierung in Ankara macht die Bewegung des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen für den Putschversuch Mitte Juli verantwortlich und geht massiv gegen dessen angebliche Anhänger vor.

Die US-Regierung werde innerhalb weniger Tage über eine Festnahme Gülens entscheiden, so der Justizminister. Ankara hatte einen Auslieferungsantrag gestellt und verlangt von Washington die Überstellung Gülens.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Zwei Krankenhäuser in Aleppo stellen nach Angriffen Betrieb ein