Eilmeldung

Eilmeldung

US-Wahlkampf: Egal wie die Wahl ausgeht, gefeiert wird in New York

Beide Kandidaten wollen das Ergebnis der Wahl in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Trumps Heimatstadt an der Ostküste erwarten.

Sie lesen gerade:

US-Wahlkampf: Egal wie die Wahl ausgeht, gefeiert wird in New York

Schriftgrösse Aa Aa

New York ist Sinnbild des amerikanischen Meltingpots und historischer Verbindungspunkt zu Europa – in dieser Metropole wollen die beiden aussichtsreichsten Kandidaten der US-Präsidentschaftswahl in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ihren Sieg feiern.

Die Stadt wählt traditionell demokratisch, Donald Trumps Wählerschaft konzentriert sich eher weiter südlich und im Landesinneren. Aber auch in New York, seiner Heimatstadt, hat der Immobilienmogul prominente Unterstützer. Darunter etwa den Gitarre spielenden und inzwischen zur Touristen-Attraktion gewordenen “naked Cowboy” am Times Square: “Donald Trump arbeitet für die Menschen. Nicht für Frauen, nicht Schwarze, nicht Latinos, nicht für all die Randgruppen, sondern zuallererst für Amerika.”

Hillary Clinton hat einen weniger direkten Bezug zu New York, für den einfassenden Bundesstaat war sie bis 2009 im Senat. Menschen, die sich in New York als Clinton-Wähler identifizieren, kommen denn auch häufig zuerst auf Trump zu sprechen: “Er ist seit 40 Jahren in dieser Stadt aktiv und er war arrogant und herrschsüchtig. Und mal abgesehen von all seinen anderen Fehlern ist er einfach ein Trottel”, drückte sich ein Passant aus.

euronews-Korrespondent Stefan Grobe: “Jetzt wird es ernst. Die Amerikaner wählen unter den zwei unpopulärsten Kandidaten aller Zeiten ihren nächsten Präsidenten. Und das Rennen ist wirklich erst an der Ziellinie vorbei.”

“Während Donald Trump jetzt noch jeden erdenkbaren Weg ins Weiße Haus abzudecken sucht und dazu im ganzen Land umherfliegt, investiert Hillary Clinton enorme Ressourcen in Staaten, die schon zu ihr tendieren, um dort ihren Vorsprung zu zementieren. Donald Trump setzt auf Enthusiasmus und Clinton auf Organisation.”

“Gelingt Trump ein unwahrscheinlicher Sieg, kann Clinton die erste Frau im Präsidentenamt werden? Auf die Antwort müssen wir jetzt nur noch Stunden warten.”


Verfolgen Sie auch unseren Liveticker