Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mafia-Gemälde im Palazzo della Cultura von Reggio Calabria

Alle diese Gemälde sind Teil einer Sammlung, die die Polizei beschlagnahmt hat. Sie gehörten einem Geschäftsmann, der in Verdacht steht, der kalabrischen Mafia anzugehören. Die beschlagnahmten Gemälde, von denen viele einen hohen kommerziellen Wert haben, werden nun von der Provinz Reggio Calabria der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wir befinden uns im Palazzo della Cultura von Reggio Calabria, in dem ständig über 100 Gemälde berühmter Künstler ausgestellt werden: Werke von Giorgio De Chirico, Lucio Fontana, Salvador Dalì, Domenico Purificato, Renato Guttuso Antonio Ligabue und vielen anderen.

Es ist eine eklektische Sammlung, und der einzige gemeinsame Faden, der alle diese verschiedenen Gemälde verknüpft, ist, dass sie Gioacchino Campolo, dem “König der Spielautomaten” gehörten, der im Jahr 2011 zu 18 Jahren Gefängnis wegen Zugehörigkeit zur Mafia verurteilt wurde. Mit dem Kauf der Gemälde versuchte Campolo, einen Teil seines Vermögens von 330 Millionen Euro zu waschen, und gleichzeitig eine solide Zukunftsinvestition zu tätigen.

In einer Stadt wie Reggio Calabria, die von den N’drangheta-Gruppen beherrscht wird, ist die Ausstellung im Palazzo della Cultura bereits zum Symbol geworden: Neben dem künstlerischen Wert der Werke gibt es einen anderen, ethischen Wert: Kunst der mächtigsten Mafiosi wird dem Bürger zugänglich gemacht.

Neues Verhütungsmittel für den Mann? Vasalgel erfolgreich bei Affen getestet

USA

Neues Verhütungsmittel für den Mann? Vasalgel erfolgreich bei Affen getestet