Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Stöckl rast auf Mountainbike zu neuem Weltrekord


Sport

Stöckl rast auf Mountainbike zu neuem Weltrekord

Er hat es wieder getan. Der Österreicher Markus ‘Max’ Stöckl hat seinen eigenen Geschwindigkeitsrekord auf einem handelsüblichen Mountainbike auf Sand und Geröll gebrochen. Auch dank seiner sehr skurrilen Verkleidung, die in der Atacama-Wüste von Chile für möglichst wenig Luftwiderstand sorgen sollte.

Sieht lustig aus, aber scheint geholfen zu haben. Der 43-jährige Österreicher brachte es auf 167,6 km/h. Das sind über 2 km/h mehr als beim letzten Versuch im Jahr 2011 in Nicaragua.

2007 stellte Stöckl einen weiteren Speedrekord auf: 210,4 km/h mit einem Serienbike auf einer Schneepiste.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

PyeongChang 2018: Der Olympische Countdown läuft