Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Merkel auf YouTube: Mirko Drotschmann (31) will Wahlrecht für Kids


Deutschland

Merkel auf YouTube: Mirko Drotschmann (31) will Wahlrecht für Kids

“Die Fragen behalten wir vorab vor uns” sagt MrWissen2go – mit richtigem Namen Mirko Drotschmann -, einer der YouTuber, die an diesem Mittwoch jeder 10 Minuten lang Angela Merkel interviewen. Dabei hat der 31-Jährige durchaus politische Forderungen.

In einem seiner Videos (siehe unten) tritt Mirko Drotschmann für ein Wahlrecht für Kinder ab der Geburt ein. Denn nach Ansicht von MrWissen2go sollten Kinder mindestens genausoviel Einfluss haben wie ältere Leute, die uns ja bekanntlich den Brexit eingebrockt haben. Kinder und Jugendliche solllten sich entscheiden können, ab welchem Alter sie wählen wollen: manche vielleicht schon mit 6 Jahren. Andere erst später.

Ein Wahlrecht ab der Geburt fordert auch die Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann (29), sie sagte in einem Interview im März: “Ist heute noch ein Fünftel der Wähler im Rentenalter, wird es 2050 ein Drittel sein. Junge Menschen werden es also zunehmend schwerer haben, sich Gehör zu verschaffen”. In ihren Wahlprogrammen wollen die SPD und die Grünen, dass Jugendliche ab 16 Jahren wählen dürfen.

Dass viele junge Leute in Deutschland mit den amtierenden Politikern nicht viel am Hut haben, haben die Berater der Kanzlerin wohl erkannt. Deshalb stellt sich Angela Merkel vier YouTubern im Alter zwischen 21 und 31, die zusammen auf ihren YouTube-Kanälen mehr als 3 Millionen User erreichen..

Dass er “schon 31” ist – und damit der älteste in der Runde der Merkel-Befrager -, hört Mirko Drotschmann nicht so gern. Auf Twitter bestätigen viele seiner Freunde und Follower prompt, dass sie den gutassehenden MrWissen2go für viel jünger gehalten haben.


Mirko Drotschmann hat in Karlsruhe Geschichte und Kulturwissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist fürs ZDF und den MDR, und der YouTuber berät die Landesregierung von Rheinland-Pfalz in digitalen Fragen.

Zusammen mit Drotschmann werden am 16.8.2017 Ischtar Isik (21), Lisa Sophie ’22) und Alexander Böhm die Kanzlerin interviewen.