Eilmeldung

Eilmeldung

Die letzten Stunden von Lady Di

Sie lesen gerade:

Die letzten Stunden von Lady Di

Schriftgrösse Aa Aa

Sonntag, der 31. August 1997: Gegen 00:25 rast ein Mercedes in den Tunnel an der Pariser Pont de l’Alma. Dort verliert der Chauffeur die Kontrolle über das Fahrzeug, gerät ins Schlingern und prallt mit 196 Stundenkilometern gegen einen Betonpfeiler.

Im Auto sind vier Insassen, darunter Diana, die Prinzessin von Wales, die bei Ankunft der Rettungskräfte noch bei Bewusstsein ist.

Ihr Begleiter, Geschäftsmann Dodi al-Fayed, sowie der Fahrer Henri Paul sind tot.

Der Leibwächter, Trevor Rees-Jones, ist schwer verletzt. Er überlebt mit schweren Gesichtsverletzungen.

Am Rande der Pont d’Alma Fotografen und Schaulustige. Diana wird am Unfallort erstversorgt, dabei erleidet sie einen Herzstillstand: Sie hat schwere Kopfverletzungen und innere Blutungen. Im Krankenhaus “Hôpital de la Pitié-Salpêtrière” wird sie um vier Uhr morgens offiziell für tot erklärt. Davor versuchen Ärzte fast zwei Stunden lang, sie am offenen Herzen wiederzubeleben. Mitten in der Nacht verkündet der britische Botschafter in Frankreich den Tod der “Prinzessin der Herzen”:

“Der Unfall dieser Nacht ist eine fürchterliche Tragödie. Der Tod der Prinzessin von Wales erschüttert uns tief und erfüllt uns mit großer Trauer”, sagt Sir Michael Jay.


Die letzten Momente von Diana und Dodi al-Fayed zeigen Videokameras aus dem Hotel Ritz. Von Paparazzi belästigt flüchtet das Liebespaar von einem Pariser Restaurant in die Präsidentensuite des Hotels zum Abendessen. Kurz nach Mitternacht verlassen sie das Gebäude durch den Hintereingang. Ziel ist die Wohnung Dodi al-Fayeds nicht weit entfernt. Aber der Mercedes S 280 wird schnell von Fotografen entdeckt. Ein Dutzend Fahrzeuge folgen dem prominenten Paar. Keine fünf Minuten später ereignet sich der tödliche Unfall.

Rückblick

Nachdem der Palast 1992 die offizielle Trennung von Charles und Diana bekannt gab, folgte 1996 die Scheidung. lm Sommer 1997 lernte die Prinzessin den Geschäftsmann und “Harrods”-Erben Dodi Al-Fayed (†42) kennen. Schon kurz darauf soll Dodi seine Angebetete sowie deren Söhne Prinz William (35) und Prinz Harry (32) in seine Villa an der Côte d’Azur eingeladen haben. Doch die neue Liebe von Diana währte nicht lange: Am 30. August 1997 brach das Paar gegen 21:35 Uhr von Dodis Wohnung in der Pariser Rue Arsène Houssaye auf in Richtung “Chez Benoît”, einem Restaurant in der Nähe des Centre Pompidou.