Eilmeldung

Putin: "Nordkorea nicht in die Ecke drängen"

Der russische Präsident tauschte sich mit Südkoreas Staatschef Moon Jae-in aus.

Sie lesen gerade:

Putin: "Nordkorea nicht in die Ecke drängen"

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Wladimir Putin und sein südkoreanischer Amtskollege Moon Jae-in haben zu verstärkten Bemühungen aufgerufen, um Nordkorea in die Schranken zu weisen. Bei Gesprächen in Wladiwostok betonten die beiden Staatsoberhäupter, Pjöngjangs nuklearer Entwicklung müsse Einhalt geboten werden.

“Sollte Nordkorea seine Provokationen nicht einstellen, könnten uns in der Zukunft unvorhersehbare Situationen bevorstehen”, warnte Moon.
Er sprach sich für zusätzliche Sanktionen gegen Nordkorea aus, Putin sieht in einem solchen Vorgehen keinen Nutzen.

“Es ist in der derzeitigen Lage äußerst schwierig oder sogar unmöglich, ohne politische und diplomatische Mittel Fortschritte zu machen”, so Putin. Man dürfe nicht den Fehler machen, sich bei diesem Thema von Emotionen leiten zu lassen und Nordkorea in die Ecke zu drängen, sagte Putin weiter. Das nordkoreanische Militär hatte eigenen Angaben nach am Sonntag zu Testzwecken eine Wasserstoffbombe gezündet.