Eilmeldung

Eilmeldung

Danica Roem schreibt Geschichte: Erste Transgender in US-Parlament

Die 33-Jährige setzte sich gegen einen Herausforderer durch, der sich weigerte "sie" zu ihr zusagen.

Sie lesen gerade:

Danica Roem schreibt Geschichte: Erste Transgender in US-Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Die Demokratin Danica Roem ist die erste bekennende Transfrau, die in eine US-Landesregierung gewählt wurde.

Mit 33 Jahren setzte sich bei der Wahl des 13. Distrikts in Virginia, in Prince William County, gegen Robert Marshall durch.

Der US-Republikaner muss sein Amt nach 26 Jahren aufgeben. Marshall ist gegen die Förderung von Rechten für LGBT, nannte sich selbst Virginias “Chef-Homophoben” und hatte sich im Wahlkampf geweigert, Roem als Frau anzuerkennen.

“Diskriminierung führt zu Disqualifizierung” so Roem nach ihrem Wahlsieg im US-Sender MSNBC. Die ehemalige Journalistin ist nach Angaben der Organisation Victory Fund, die sich für Transgender in öffentlichen Ämtern einsetzt, die erste Transfrau in einem US-amerikanischen Landesparlament.

Die Präsidentin des Victory Fund, Aisha Moodie-Mills, freute sich über Roems Wahlsieg: “Die Wähler haben heute Nacht eine intelligente, lösungsorientierte Transgender gewählt und sich damit gegen einen LGBT-Demagogen entschieden. Das sendet eine starke Botschaft an alle LGBT-Gegner in unserem Land!”

Danica habe Marshall nicht aufgrund ihrer Transgender-Identität, sondern wegen der positiven Vision für ihren Wahlkreis gewonnen, durch die das Leben der Menschen verbessert werde. Victory Fund will dafür sorgen,, dass es Wahlsiege wie der von Danica Roem immer häufiger gibt.

“Heute Nacht war nur eine Eröffnungssalve”, so Moodie-Mills.

Robert Marshall gestand seine Niederlage auf Twitter ein.