Eilmeldung

Eilmeldung

Internet-Hit: 6-Jähriger schreibt frechen Brief an den Weihnachtsmann

Sie lesen gerade:

Internet-Hit: 6-Jähriger schreibt frechen Brief an den Weihnachtsmann

© Copyright :
CC0 Public Domain
Schriftgrösse Aa Aa

Viele Kinder freuen sich auf die Vorweihnachtszeit: Plätzchen backen, basteln und Wohnung schmücken bringen meist Vorfreude auf das Fest (und die Geschenke) Ende Dezember. Nicht selten schreiben die Kleinen in dieser Zeit auch einen Brief mit Wunschliste an den Weihnachtsmann, den Nikolaus oder das Christkind.

Für einen sechsjährigen Jungen aus den USA war die Redaktion des Briefes an "Santa Claus" offenbar mehr Pflicht als Kür. 

Seine Mutter, ein US-Reporterin, fotografierte und veröffentlichte das in der Schule verfasste Schreiben im sozialen Kurznachrichtendienst Twitter. Der Post verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet. Innerhalb weniger Stunden wurde er fast 40.000 Mal geteilt und über 115.000 Mal geliket.

Dafür dürfte wohl vor allem der skeptische und freche Ton des Briefes verantwortlich sein.

Er wisse, dass das Sündenregister des Santa in Wirklichkeit leer sei, genau wie dessen Leben. Außerdem stellt der Junge fest: "Du weißt nichts über den Ärger, den ich in meinem Leben gehabt habe."

Wie seine Mutter erklärte, meinte der Junge damit seinen Bruder. "Ruft nicht das Jugendamt", schrieb sie in den Kommentaren ihres Tweets.

Die Übersetzung des Tweets

Lieber Santa,

Santa, Ich schreibe dir nur, weil man das in der Schule von mir verlangt. Ich weiß, dass dein Südenregister leer ist. Deine Liste guter Taten ist leer und dein Leben ist leer. Du weißt nichts über den Ärger, den ich in meinem Leben gehabt habe.

Liebe Grüße

Meinen Namen verrate ich dir nicht.

  • *

  • *

  • *

  • *

Auf Twitter gibt es auch andere durchaus amüsante Briefe von Kindern an den Weihnachtsmann. Im dem folgenden Exemplar kopierte ein Kind die Amazon-Adresse des Geschenks, das er sich wünscht.

  • *

In Deutschland können Kinder übrigens auf eine Antwort von Weihnachtsmann, Nikolaus oder Christkind hoffen. Die Adressen finden Sie hier. 

  • *