Eilmeldung

Eilmeldung

London: Gasalarm beendet

Sie lesen gerade:

London: Gasalarm beendet

London: Gasalarm beendet
© Copyright :
REUTERSDylan Martinez
Schriftgrösse Aa Aa

Der Gasalarm im Innenstadt von London ist vorbei. Die undichte Stelle sei an der Craven Street gefunden und das Problem behoben worden, teilte der Betreiber des Gasnetzwerkes mit. Vorsorglich war die U-Bahnhaltestelle Charing Cross geräumt und umliegende Straßen gesperrt worden. Charing Cross liegt nur einen rund zehnminütigen Fußmarsch von der Downing Street 10, dem Amtssitz von Premierministerin Theresa May, entfernt.

Einsatzkräfte hätten eine hohe Konzentration von Erdgas in der Luft gemessen, deshalb seien die Gebäude im Ausgehviertel West End als Vorsichtsmaßnahme geräumt worden. Man habe 1450 Menschen in Sicherheit gebracht und die Hauptverkehrsstraße und den Bahnhof Charing Cross gesperrt.

Nachtschwärmer in der auch bei Touristen beliebten Gegend beschwerten sich im Kurznachrichtendienst Twitter über die Räumungen. Die Polizei rief die Öffentlichkeit auf, die Gegend zu meiden. Im morgendlichen Berufsverkehr droht wegen der Sperrungen ein Verkehrschaos.

Die Ursache des Lecks war zunächst unklar, wie ein Feuerwehrsprecher der britischen Nachrichtenagentur PA sagte.