Eilmeldung

Eilmeldung

Darum geht's in Trumps Rede zur Lage der Nation

Sie lesen gerade:

Darum geht's in Trumps Rede zur Lage der Nation

Darum geht's in Trumps Rede zur Lage der Nation
Schriftgrösse Aa Aa

Die State of the Union Address, die Ansprache zur Lage der Nation, ist in den USA einer der wichtigsten Termine des Jahres. Was uns in Donald Trumps Rede erwartet, verrät NBC-Reporterin Ali Vitali:

„Ein großer Tag für Präsident Trump. Hier in Washington wird er seine erste offizielle Rede zur Lage der Nation halten. Bisher hat das Weiße Haus nicht viel darüber verraten, was genau er sagen wird. Doch einige Schlüsselthemen seiner Ansprache sind bereits durchgesickert.

Zunächst wird Donald Trump wohl eine Art Loblied auf seine bisherige Amtszeit singen – und optimistische Pläne für die Zukunft präsentieren. Dabei wird es sicherlich nicht unbedingt um Amerikas tatsächlichen Platz in der Welt gehen, sondern um die Position, die sich Trump für die USA wünscht.

Außerdem wird er über die zukünftige politische Zusammenarbeit mit der Opposition sprechen. Ja, das mag überraschend klingen, nachdem der Präsident auf Twitter immer wieder zum Schlag gegen Demokraten und politische Gegner ausholt. Aber er braucht die Opposition, wenn er Gesetze zu Themen wie Einwanderung und Infrastruktur verabschieden will.

Doch einfach dürfte das nicht werden. Das verraten schon die Gäste, die einige Demokraten mit in den Saal zu Trumps Ansprache nehmen werden. Wie etwa Carmen Yulín Cruz , die Bürgermeisterin von Puerto Ricos Hauptstadt San Juan. Nach Hurrikan Maria hatte sie Trump scharf kritisiert – wegen seiner mangelnden Hilfsbereitschaft.

Die Demokraten haben außerdem mehrere Dutzend junge Einwanderer eingeladen. Außerdem auf der Gästeliste: Opfer sexueller Gewalt. Ein Thema, zu dem sich Trump trotz der großen #metoo-Debatte bisher nicht wirklich geäußert hat.“