Eilmeldung

Eilmeldung

"Älteste Tattoos der Welt" auf 5.000 Jahre alten Mumien entdeckt

Sie lesen gerade:

"Älteste Tattoos der Welt" auf 5.000 Jahre alten Mumien entdeckt

QUELLE: THE BRITISH MUSEUM
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Mumien im British Museum in London sollen die Spuren der frühesten Figuren-Tätowierungen tragen, wie neue Analysen ergeben haben.

Auf den natürlich mumifizierten Körpern aus dem vorgeschichtlichen Ägypten wurden Tattoos von Tieren und Motiven gefunden, die auf die Jahre zwischen 3351 bis 3017 v. Chr. zurückreichen.

Damit sind sie mehr als 1000 Jahre älter als die in Afrika auf Mumien gefundenen Tattoos, wie Daniel Antoine, Kurator für Physikalische Anthropologie am British Museum erklärte.

"Erst jetzt gewinnen wir neue Einblicke in das Leben dieser bemerkenswert gut erhaltenen Individuen".

Die Mumien waren im Jahr 1900 nahe dem Ort Gebelein (heute Inerty) in Ägypten entdeckt worden. Die Tattoos waren bei einer neuen Analyse mit Infrarot-Technologie zum Vorschein gekommen.

S-förmige Motive und Linien am rechten Oberarm und an der Schulter einer weiblichen Mumie sind nach Angaben der Forscher die ältesten bekannten Beispiele weiblicher Tätowierung.

QUELLE: THE BRITISH MUSEUM
S-förmige Tätowierungen an einer Mumie aus GebeleinQUELLE: THE BRITISH MUSEUM

Die S-förmigen Motive ähneln Malereien auf Tontöpfen der selben Epoche, ebenfalls aus Gebelein in Ägypten.

QUELLE: THE BRITISH MUSEUM
Malereien auf einem prähistorischem TonkrugQUELLE: THE BRITISH MUSEUM

Auf der Schulter einer männlichen Mumie, die unter dem Namen Gebelein Man bekannt wurde, fanden die Forscher einen wilden Bullen und ein Schaf tätowiert.

Tätowiert im Oberarm: Ein wilder Bulle und ein Schaf
QUELLE: THE BRITISH MUSEUMTätowiert im Oberarm: Ein wilder Bulle und ein Schaf

Die ältesten jemals auf einer Mumie entdeckten Tattoos stammen vom Höhlenmann Ötzi, dem mann aus dem Eis, der im Jahr 3370 v. Chr. lebte.