Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA-WM 2018: Spanien gegen Iran unter Druck

Sie lesen gerade:

FIFA-WM 2018: Spanien gegen Iran unter Druck

FIFA-WM 2018: Spanien gegen Iran unter Druck
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem 3:3 im Auftaktspiel gegen Portugal trifft Spanien in Kasan auf Iran, die sich nach dem umjubelten zweiten Sieg ihrer WM-Geschichte auch gegen den Weltmeister von 2010 etwas ausrechnen.

Dani Carvajal hat seine Verletzung auskuriert und könnte in Spaniens Startelf zurückkehren. Der frühere Leverkusener hatte beim Auftakt wegen einer Oberschenkelblessur gefehlt.

Torhüter David de Gea soll trotz seines Fehlers gegen Portugal im Tor stehen. Die Trennung von Coach Julen Lopetegui zwei Tage vor Turnierstart ist eine schwierige Situation für Spanien.

Gegen Iran erwartet Spanien vom neuen Trainer Fernando Hierro drei Punkte.