Eilmeldung

Eilmeldung

"Mission Impossible" geht in die sechste Runde

Sie lesen gerade:

"Mission Impossible" geht in die sechste Runde

"Mission Impossible" geht in die sechste Runde
Schriftgrösse Aa Aa

Tom Cruise hat in Paris die sechste Auflage des Agententhrillers "Mission Impossible" vorgestellt. Die französische Hauptstadt ist Schauplatz von „Fallout“. Hier müssen der von Tom Cruise gespielte Ethan Hunt und seine Kollegen eine Terrorgruppe davon abhalten, tragbare Atombomben zu bauen.

"Die Dreharbeiten am Arc de Tromphe, das war die größte Herausforderung. Gleichzeitig ist es meine schönste Erinnerung", sagt Regisseur Christopher McQuarrie. "Wir hatten zwei Stunden Zeit, beginnend anderthalb Stunden vor dem Sonnenuntergang, das heißt 90 Minuten für alle Aufnahmen. Ich hatte Angst, es mir dann anzusehen, habe wochenlang nicht reingeschaut. Aber es ist sehr schön und jedem, dem Paris gefällt, dem wird auch diese Szene gefallen."

Hunt muss abwägen, was wichtiger ist: der Erfolg seines Auftrags oder das Leben seiner Partner.

Tom Cruise: "Es gibt nicht den einen unvergesslichen Moment, es gibt viele davon, unter anderen ganz klar den Freifallsprung."

Dass sich Tom Cruise bei den Dreharbeiten für "Fallout" bei einem Stunt am Fuß verletzte, soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Filmstart in den USA ist am 27. Juli, in deutschsprachigen Kino sechs Tage später.