Eilmeldung

Eilmeldung

Engagierte US-Autorin Maya Angelou ist tot

Sie lesen gerade:

Engagierte US-Autorin Maya Angelou ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Autorin und Menschenrechtsaktivistin Maya Angelou ist tot. Sie starb im Alter von 86 Jahren und wurde am Mittwoch in Winston-Salem in North Carolina tot aufgefunden.
Maya Angelou war eine der wichtigsten Vertreterinnen des “civil right movement”, der afro-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und eine Freundin von Martin Luther King.

In ihren Werken berichtete die 1928 in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri geborene Angelou von ihrer Kindheit während der Rassentrennung. Maya Angelou schrieb Gedichte und Theaterstücke, sie spielte auch selbst und tanzte.

Ihre Autobiografie “Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt”, die 1970 veröffentlicht wurde, war ein Bestseller, der Maya Angelou international bekannt machte.

1993 las sie bei der ersten Amtseinführung von US-Präsident Bill Clinton eines ihrer Werke vor, das Gedicht “On the Pulse of Morning” – und bei der Trauerfeier für den King of Pop Michael Jackson wurden ihre Gedichte vorgetragen.

Maya Angelou schrieb: “If you don’t like something, change it. If you can’t change it, change your attitude.” Wenn Du etwas nicht magst, ändere es. Wenn Du es nicht ändern kannst, mach es anders.