Eilmeldung

Eilmeldung

Ägyptens Präsident Al-Sisi auf Europa-Tour

Sie lesen gerade:

Ägyptens Präsident Al-Sisi auf Europa-Tour

Schriftgrösse Aa Aa

Im Rahmen seiner ersten Europa-Reise ist der ägyptische Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi in Paris mit seinem französischen Amtskollegen Francois Hollande zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Unterredung standen Fragen der militärischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit. So hat Ägypten im Sommer vier Korvetten der Gowind Klasse im Wert von 1 Milliarde Euro gekauft, und strebt einen Ersatz für die alternden Mirage-Kampfjets aus französischer Produktion an.

Zum Auftakt seiner Europareise hatte Al-Sisi am Montag Rom besucht und war dort auch mit Papst Franziskus zusammengetroffen. Bei seinen Gesprächen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi ging es vor allem um die regionale Sicherheit:

“In unseren Gesprächen haben wir uns auf zwei Probleme konzentriert. Erstens müssen wir die Gefahr des Terrorismus, die von Libyen ausgehen kann, unterdrücken. Das trifft auf die 1.000 Kilometer lange Landgrenze Ägyptens zu Libyen ebenso zu wie auf Italien. 97 Prozent der Einwanderer, die heute mit Booten in Italien eintreffen, kommen aus Libyen, weil die libyschen Küsten nicht kontrolliert werden”, erklärte Renzi.

Al-Sisi hat seinen europäischen Gastgebern zu verstehen gegeben, dass er im Gegenzug für eine Bekämpfung islamistischer Strömungen im Nahen Osten großzügige europäische Wirtschaftshilfe erwartet.