Eilmeldung

Eilmeldung

Ukrainisches Militär beginnt mit Waffenabzug

Das ukrainische Militär hat mit dem Waffenabzug im Kriegsgebiet Donbass begonnen. Das teilte die Armee mit. Der Abzug ist der erste Schritt der

Sie lesen gerade:

Ukrainisches Militär beginnt mit Waffenabzug

Schriftgrösse Aa Aa

Das ukrainische Militär hat mit dem Waffenabzug im Kriegsgebiet Donbass begonnen. Das teilte die Armee mit. Der Abzug ist der erste Schritt der Umsetzung des Minsker Friedensplans. Der Rückzug sollte eigentlich schon in der vergangenen Woche beginnen, war aber immer wieder verschoben worden.

Moskau hatte die Regierung in Kiew mehrfach zu diesem Schritt aufgefordert.
Überwacht wird der Waffenstillstand von der OSZE. Der Sprecher der Beobachtermission Michael Bociurkiw sagte: “Die Lage hat sich beruhigt, wir sind froh, das bestätigen zu können. Trotzdem wird der Waffenstillstand stellenweise immer noch ignoriert – das reicht vom Einsatz von Raketenwerfern, Artilleriebeschuss und auch Schusswechseln mit kleineren Waffen.”

Auch die prorussischen Separatisten haben nach eigenen Angaben mit dem Abzug schwerer Waffen begonnen. Der russische Außenminister Sergej Lawrow warf dem Westen vor, kein Interesse am Frieden zu haben. Er erklärte in Moskau: “All diese Forderungen, die Rebellen und Russland für Verstöße gegen den Waffenstillstand verantwortlich zu machen, hat nur eines zum Ziel: Den fließenden Übergang zu einer politischen Lösung zu verhindern.”

Die EU und USA kündigten an, neue Sanktionen gegen Russland zu prüfen. Diese seien davon abhängig, wie der Minsker Friedensplan nun umgesetzt werde.