Eilmeldung

Eilmeldung

Vierzig Grad und mehr: Hitzewelle breitet sich über Westeuropa aus

Über Westeuropa schwappt eine Hitzewelle; selbst nach Deutschland dringt die Wärme allmählich vor – nachdem zwischenzeitlich durchaus schon wieder

Sie lesen gerade:

Vierzig Grad und mehr: Hitzewelle breitet sich über Westeuropa aus

Schriftgrösse Aa Aa

Über Westeuropa schwappt eine Hitzewelle; selbst nach Deutschland dringt die Wärme allmählich vor – nachdem zwischenzeitlich durchaus schon wieder geheizt worden war.

Meinung

"Ohne Klimaanlage kann man nicht schlafen."

Betroffen sind Portugal und Spanien ebenso wie große Teile Frankreichs oder Englands.

“Ganz schlimm”, sagt eine Frau im spanischen Sevilla. “Ohne Klimaanlage kann man nicht schlafen, unmöglich.”

Auch nach Belgien und Holland zieht sich inzwischen die Hitze, dazu durch die ganze Schweiz.

Vor Temperaturen von weit über dreißig Grad gibt es in diesen Gegenden die nächsten Tage kein Entkommen; auch Werte um die vierzig Grad sind stellenweise gut möglich.

Auch in der Höhe wird es langsam eng: Laut Meteo Schweiz lag die Nullgradgrenze heute bei 4600 Metern – wer der Hitze unten also entfliehen will, muss inzwischen schon sehr weit hinauf.

In Frankreich gilt für bald das halbe Land die Warnstufe Orange nur Rot ist noch höher.

“Man muss eben ein bisschen aufpassen”, sagt ein Mann in Paris; “viel trinken, abends erst später rausgehen oder Dinge gleich früh erledigen, die Mittagshitze meiden.”

Die nächsten Tage bleibt dann gar nichts mehr ausgenommen: Sonne und Hitze überall, selbst bis nach Hamburg oder Berlin – woher noch vor kurzem die Klagen über Winterwetter kamen.