Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Streiks und Proteste vor Parlamentsabstimmung zu Sparauflagen in Athen


Griechenland

Streiks und Proteste vor Parlamentsabstimmung zu Sparauflagen in Athen

ALL VIEWS

Tap to find out

In Athen sind Gegner des Reformpakets auf die Straße gegangen. Sie fordern vom Parlament, gegen die Sparvorlagen zu stimmen. Die Abgeordneten beraten zur Stunde über die Bedingungen der internationalen Geldgeber für ein dritten Hilfsprogramm.

Ebenfalls aus Protest gegen neue Einsparungen legten viele Staatsbedienstete in Griechenland ihre Arbeit nieder.

“Dies ist der Anfang eines neuen, harten Kampfes. Sollte das neue Sparprogramm verabschiedet werden, werden wir uns wiedersetzen. So wie wir es in den letzten fünf Jahren gemacht haben”, erzählt ein Athener.

“Die Europäische Union ist für die Menschen hier ein Witz. Ihre Sparauflagen werden uns unser ganzen Leben lang begleiten. Wir sollten die Dinge selbst in die Hand nehmen, die Regierung zu Fall bringen und aus der EU austreten – denn sie ist wie eine Schlinge, die sich immer enger zuzieht”, so Vassili Gritsas seine Arbeit heute niederlegte.

Dem Streik schlossen sich Angestellte der staatlichen Krankenhäuser und des Bahnverkehrs an. Einige U-Bahn-Linien in Athen wurden ebenfalls bestreikt, zahlreiche Apotheken blieben geschlossen. Im Verlauf des Tages sind weitere Demonstrationen angekündigt.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Iran feiert Durchbruch bei Atomverhandlungen