Eilmeldung

Eilmeldung

Eid-al Fitr oder Ramazan Bayramı: Muslime feiern Fastenbrechen

Muslime auf der ganzen Welt feiern Eid-al Fitr, das Ende des Fastenmonats Ramadan. Der Auftakt des Fests, das lokal zu unterschiedlichen Zeiten

Sie lesen gerade:

Eid-al Fitr oder Ramazan Bayramı: Muslime feiern Fastenbrechen

Schriftgrösse Aa Aa

Muslime auf der ganzen Welt feiern Eid-al Fitr, das Ende des Fastenmonats Ramadan. Der Auftakt des Fests, das lokal zu unterschiedlichen Zeiten beginnt, wird mit einem Gebet am ersten Tag nach dem Ramadan eröffnet.

“Das Feiern zum Ende des Ramadans zeigt die Freude darüber, die Entbehrungen des Fastens im neunten Monat des islamischen Mondkalenders gemeistert zu haben. Zum Fest gehören ausgiebige Essen, viele Verwandtenbesuche und gemeinsame Gebete in der Moschee. In vielen muslimischen Ländern wird Eid al-Fitr mit bunten Lichterumzügen begangen”, so Fuat Sanac, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ).

In der irakischen Hauptstadt Bagdad ließen sich die Feiernden weder von der jüngsten Serie von Anschlägen noch von den Kämpfen mit der Miliz Islamischer Staat beeindrucken.

“Wir hoffen, dass es Frieden und Sicherheit im Irak gibt. Mögen alle vertriebenen Familien nach Hause zurückkehren können. Ich wünsche allen Irakern alles Gute”, sagt ein Mann.

Im Gazastreifen wird das Fest für viele immer noch durch die Nachwirkungen des Krieges vor einem Jahr getrübt.

“Vor dem Krieg haben wir immer Kekse und Süßigkeiten zubereitet und Kleidung für unsere Kinder gekauft”, so eine Palästinenserin. “Das war ein richtiges Fest. Diesmal können wir nicht mal Kekse backen. Das würde mich 800 Schekel kosten, doch ich habe nicht mal 100.”

In der Türkei wird das Fest des Fastenbrechens Ramazan Bayramı genannt. Kinder bekommen nach dem Festgebet oft Süßigkeiten geschenkt, anschließend wird meist im Familien- oder Freundeskreis gefeiert.