Eilmeldung

Eilmeldung

Jemen: Schwere Kämpfe um größte Militärbasis

Truppen des von Saudi-Arabien geführten Bündnisses im Jemen haben nach eigenen Angaben die größte Militärbasis im Süden des Landes von den

Sie lesen gerade:

Jemen: Schwere Kämpfe um größte Militärbasis

Schriftgrösse Aa Aa

Truppen des von Saudi-Arabien geführten Bündnisses im Jemen haben nach eigenen Angaben die größte Militärbasis im Süden des Landes von den Huthi-Rebellen zurückerobert.

Der Stützpunkt Al Anad war erst im März von den Rebellen eingenommen worden.

Der Rückeroberung Al Anads ging nach saudischen Angaben eine von Kampfflugzeugen unterstützte Großoffensive voraus.

Ein Armeesprecher erklärte, nur noch ein kleiner Teil des 40 Quadratkilometer großen militärischen Areals in der Nähe der Hafenstadt Aden sei in der Hand der Huthis.

Mehrere Medien berichten über die Einnahme der Militärbasis

Schwer umkämpft bleibt die Stadt Tais nördlich von Aden.

Hier liefern sich Huthi-Aufständische und Anhänger des nach Saudi-Arabien geflohenen jemenitischen Präsidenten Abed Rabbu Mansour Hadi seit Samstag erbitterte Gefechte.

Tausende Zivilisten sind laut Medienberichten auf der Flucht vor den Kampfhandlungen.

Die mutmaßlich vom Iran unterstützten Huthis halten noch immer die Hauptstadt Sanaa und kontrollieren weite Teile des Landes.

Das von Saudi-Arabien geführte Bündnis fliegt regelmäßig Luftangriffe auf Stellungen der Rebellen.

In dem Konflikt wurden nach UN-Schätzungen bislang fast 4000 Menschen getötet.