Eilmeldung

Eilmeldung

Jahrestag in Hiroshima: Japan ehrt Opfer des US-Angriffs

In Hiroshima haben Tausende des Atombombenabwurfs über der Stadt vor 70 Jahren gedacht. Um genau viertel nach acht am Morgen hielten überall im Land

Sie lesen gerade:

Jahrestag in Hiroshima: Japan ehrt Opfer des US-Angriffs

Schriftgrösse Aa Aa

In Hiroshima haben Tausende des Atombombenabwurfs über der Stadt vor 70 Jahren gedacht. Um genau viertel nach acht am Morgen hielten überall im Land Menschen zu einer Schweigeminute inne. An der zentralen Gedenkveranstaltung nahmen Abgesandte aus 100 Ländern teil, darunter auch die US-Botschafterin in Japan.

Meinung

Japan wird einmal mehr für das Ende aller Atomwaffen weltweit eintreten.

Ministerpräsident Shinzo Abe kündigte an, Japan werde bei der UN-Vollversammlung im September einen neuen Resolutionsentwurf zur Abschaffung von Atomwaffen einbringen: “Wir werden einmal mehr für das Ende aller Atomwaffen weltweit eintreten. Dafür müssen die Atommächte mit allen übrigen Ländern zusammenarbeiten.”

Die US-Regierung hatte im August 1945 die erste im Krieg eingesetzte Atombombe über Hiroshima abwerfen lassen. Die Bombe tötete mehr als 100.000 Menschen.

Kurz vor dem Jahrestag hatte die japanische Regierung eine Sicherheitsreform auf den Weg gebracht, die Japan erstmals Militäreinsätze an der Seite der USA im Ausland erlaubt.