Eilmeldung

Eilmeldung

Niederlagen für Juve, ManU und Mourinho

Manchester United und Juventus Turin müssen eine 2:1-Niederlage hinnehmen. José Mourinho feiert sein hundertstes Premier League ebenfalls mit einer Niederlage. Und: Real Madrid hat Spaß beim Ringelpie

Sie lesen gerade:

Niederlagen für Juve, ManU und Mourinho

Schriftgrösse Aa Aa

2:1 mussten sich am Wochenende gleich zwei große europäische Klubs geschlagen geben.

Juventus verlor auch das zweite Spiel der Saison, gegen Rom.
Es ist das erste Mal in der Geschichte der Serie A, dass der Verein aus Turin die beiden ersten Spiele der Liga verloren hatte.

Rom dominierte von Anfang an das Spiel gegen Juventus, zwei Tore in der zweiten Halbzeit durch Miralem Pjanic und Edin Dzeko verhalfen dem Team zu seinem Heimsieg.

Paulo Dybala traf in der 87. Minute zwar dann doch noch ein Tor für Juve, doch das reichte nicht.

Die Norditaliener verloren wie im ersten Ligaspiel gegen Udinese auch diese Partie, dennoch weigert sich Trainer Massimiliano Allegri, jetzt schon den Panik-Knopf zu drücken.

In England erging es Manchester United. Van Gaals Kader ist einfach nicht richtig warm geworden.

Swansea City sorgte für die erste Saisonniederlage von ManU.

Die Schwäne erholten sich von Juan Matas Eröffnungstor und konnten noch zwei Treffer draufsetzen.

André Ayew and Bafetimbi Gomis führten die Schwäne schließlich zum Sieg.

Für Swansea ist es der dritte Triumph in Folge gegen Manchester United.

Für Louis van Gaal war das Ergebnis seines 50. Spiels mit ManU mehr als enttäuschend.

Up and down

Die einen konnten feiern, doch die anderen mussten die Party, die sie zuvor schon organisiert hatten, wieder absagen. Von wem sprechen wir wohl?

Beim 4:0 Sieg von Olympique Lyon gegen Caen gelang Nabil Fekir ein Hattrick und eine Torvorbereitung. Seit vier Jahren ist das in der französischen Premiere Division keinem anderen Spieler gelungen.

Manchester City ist der erste englische Verein, dem es gelungen ist die ersten vier Spiele in der Liga zu gewinnen. Nichtsdestotrotz holen sie in letzter Minute noch Verstärkung und kaufen Kevin De Bruyne für rund 80 Millionen Euro.

In Chelsea feierte Mourinho sein 100. Premiere League Spiel mit einer Niederlage. Damit wird die Mannschaft zum zweitschlechtesten Titelverteidiger seit 1995.

Road to Euro

Und unser Trip durch die europäische Fußballgeschichte geht weiter. Wir sind im Jahr 1960, in Frankreich, wo die erste Edition der Fußball-Europameisterschaft stattfand. Die Gastgeber haben aber nicht so abgeschnitten, wie sie es sich gewünscht haben.

Der französische Torwart Georges Lamia ließ drei Mal in vier Minuten den Ball ins Tor. Jugoslawien konnte seinen 4:2 Rückstand wettmachen und siegte im Halbfinale mit 5:4.

In dem Spiel fehlten den Franzosen Just Fontaine, der Torschützenkönig der Weltmeisterschaft von 1958 und Spielmacher Raymond Kopa. Dennoch führten sie nach nur 15 Minuten mit 4:2 – bis Jugoslawien in der letzten Viertelstunde den Spieß umdrehte.

Dieses Spiel brach noch einen anderen Rekord: Den der meisten Tore in einer Partie bei einer EM.

#thecornerscores

In der kommenden Woche machen die Ligen eine Pause, um den Nationalmannschaften die Bühne zu überlassen. Wir haben unsere Vorhersagen für die siebte Runde in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 gemacht. Schicken Sie uns auch ihre, unter dem Hashtag #thecornerscores.

Spanien schlägt die Slowakai.
San Marino kann gegen England nichts anrichten.
Deutschland setzt sich gegen Polen durch
Und Island verliert das Spiel gegen die Niederlande nur knapp.

Und zu guter Letzt: Eine recht ungewöhnliche Trainingseinheit von Real Madrid. Sergio Ramos & co. haben beim Ringelpiez mit Anfassen Spaß und wir sehen uns nächste Woche wieder.