Eilmeldung

Eilmeldung

Die wahre Geschichte des Rugby

Rugby ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Warwickshire am Fluss Avon. Sie zählt rund 63000 Einwohner. Die Stadt liegt 21 km östlich von

Sie lesen gerade:

Die wahre Geschichte des Rugby

Schriftgrösse Aa Aa

Rugby ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Warwickshire am Fluss Avon. Sie zählt rund 63000 Einwohner. Die Stadt liegt 21 km östlich von Coventry und gilt als die Geburtsstätte des Rugby.

Die Rugby School ist ein Internat in Rugby. Sie zählt zu den renommiertesten und ältesten Privatschulen des Landes. Unterrichtet werden rund 950 Schüler im Alter zwischen 11 und 18 Jahren.

Der Überlieferung nach soll hier der Rugbysport entstanden sein. Dazu Rusty Mac Lean, Leiter des Rugbyarchivs:

“Schon seit dem 18.Jahrhundert wurde Rugby Fußball gespielt und wir hier in Rugby nennen es noch immer so, Rugby Fußball. Im 19.Jahrhundert wurde das Spiel, dass von Männern erfunden wurde, durch Regeln vereinfacht und galt fortan nicht mehr als unkontrollierbar.
Es veränderte sich, wurde weiterentwickelt und 1823 entwickelte William Webb Elis die moderne Form des Spiels”.

Der Name hat in der Geschichte des Rugby eine nahezu mythische Bedeutung als eine Art „Gründervater“ erlangt. Der Zwischenfall, bei dem der Schüler während eines Fußballspiels den Ball in seine Hände nahm und damit davonrannte, soll sich in der zweiten Jahreshälfte 1823 zugetragen haben.

Sein Name lebt im Webb Ellis Cup weiter, der Trophäe, die den Siegern der Rugby-Union-Weltmeisterschaft überreicht wird.