Eilmeldung

Eilmeldung

Motörhead-Sänger Lemmy gestorben

Überraschende Krebs-Diagnose

Sie lesen gerade:

Motörhead-Sänger Lemmy gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Jahrzehnte Leben für den Rock – Lemmy, Sänger und Bassist der britischen Band Motörhead, ist tot.

Meinung

Spielt Lemmys Musik laut

Lemmy, mit bürgerlichem Namen Ian Fraser Kilmister, hatte Motörhead 1975 gegründet, nachdem er aus seiner vorherigen Band wegen eines Drogenskandals rausgeflogen war.

“Spielt Lemmys Musik laut, nehmt einen Drink oder mehrere”, schreiben seine Bandkollegen im Internet: Es ist zugleich Trotz, Trauer und Ehrung für den verstorbenen Freund. Auch Musikerkollegen trauern:

Lemmy war ein Skandalmusiker der alten Schule: Sammler von Nazi-Devotionalien, Alkohol-Exzesse, schlief angeblich mit 1000 Frauen (nicht mit 2000, wie häufig kolportiert) und verehrte Little Richard.

Erst am 26. Dezember hatte er von seinem bösartigen Krebs erfahren, zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag. Weitere zwei Tage später starb er – angeblich während er ein Videospiel spielte.

Mehr Informationen

Offizielle Motörhead-Seite, derzeit mit Trauertext
Video zum 70. Geburtstag