Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien und Niederlande tauschen Gebiete an der Maas aus

Belgien und Holland tauschen untereinander zwei kleine Gebiete aus. Nächstes Jahr sollen die Parlamente diesen Tausch billigen. Dabei geht es vor

Sie lesen gerade:

Belgien und Niederlande tauschen Gebiete an der Maas aus

Schriftgrösse Aa Aa

Belgien und Holland tauschen untereinander zwei kleine Gebiete aus. Nächstes Jahr sollen die Parlamente diesen Tausch billigen.

Dabei geht es vor allem um eine unbewohnte Halbinsel im Fluss Maas in der Nähe von Maastricht, die “Eijsder Beemden”, nach dem Ort Eijsden.

Die “Beemden” – oder Wiese – ist vierzehn Hektar groß und Schutzgebiet: Sie gehört zu Belgien, zu erreichen ist sie aber nur von niederländischer Seite aus.

1843 war der Grenzverlauf festgelegt worden, inzwischen wurde das Flussbett durch eine Begradigung jedoch verschoben. Das spielte auch kaum jemals eine Rolle, bis zu einem Verbrechen vor drei Jahren.

Spaziergänger hätten damals auf der Halbinsel eine Leiche ohne Kopf gefunden, sagt Jean-François Duchesne, der Polizeichef auf der belgischen Seite. Sie hätten natürlich die Behörden auf der holländischen Seite alarmiert, die aber hätten darauf verwiesen, dass es belgisches Gebiet sei.

Zu den Ermittlungen habe man dann mit dem Boot übersetzen müssen, so Duchesne weiter – mit Untersuchungsrichter, Rechtsmediziner und Spurensicherung, immer hin und her – das sei sehr unpraktisch gewesen.

So geht die Halbinsel jetzt an die Niederlande; Belgien bekommt im Gegenzug ein kleines Stück Land am anderen Ufer, das gleich angrenzt. Damit verläuft die Grenze wieder in der Flussmitte.