Eilmeldung

Eilmeldung

Obama will Waffengesetze im Alleingang verschärfen

Für viele US-Amerikaner ist der Waffenbesitz eine Art unantastbares Grundrecht. Schießeisen sind leicht zu bekommen, in normalen Supermärkten oder

Sie lesen gerade:

Obama will Waffengesetze im Alleingang verschärfen

Schriftgrösse Aa Aa

Für viele US-Amerikaner ist der Waffenbesitz eine Art unantastbares Grundrecht. Schießeisen sind leicht zu bekommen, in normalen Supermärkten oder auf einer der zahlreichen Waffenmessen.

Die lockeren Waffengesetze, sie sind US-Präsident Barack Obama schon lange ein Dorn im Auge. Doch eine Verschärfung, und sei sie noch so gering, konnte er bisher nicht durch den Kongress bringen.

Aber Obama kämpft weiter. In den kommenden Tagen will er neue Maßnahmen für schärfere Waffenkontrollen bekanntgeben.

Er sagte: “Wir müssen ganz klar sagen: Dadurch wird zwar nicht jedes Gewaltverbrechen in diesem Land verhindert, auch wird es weiter Massenschießereien geben und es wird nicht alle Waffen von Kriminellen fernhalten. Dennoch wird es möglicherweise Leben retten und Familien den Schmerz und den Verlust ersparen, den sie erlitten haben.”

Derzeit würden mögliche Maßnahmen gemeinsam mit dem Justizministerium ausgewertet, so Obama.

Waffenbefürworter verweisen auf Terroranschläge wie in Paris oder San Bernardino. Fast die Hälfte der US-Amerikaner glaubt, Waffen in Privathand böten besseren Schutz vor Terroristen.

In den USA kommen statistisch auf etwa 100 Einwohner rund 89 Waffen. 2013 wurden mehr als 33.600 Menschen in den USA erschossen und mehr als 84.000 durch Schusswaffen verletzt.