Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Nicholas-Sparks-Verfilmung: "The Choice - Bis zum letzten Tag".

Sie lesen gerade:

Neue Nicholas-Sparks-Verfilmung: "The Choice - Bis zum letzten Tag".

Schriftgrösse Aa Aa

Wenn ein Film mit niedlichen Hundewelpen beginnt, wird ganz bestimmt eine große Liebesgeschichte draus. So geschieht es in The Choice – Bis zum

Wenn ein Film mit niedlichen Hundewelpen beginnt, wird ganz bestimmt eine große Liebesgeschichte draus. So geschieht es in The Choice – Bis zum letzten Tag. Travis, ein eingefleischter Junggeselle, verliebt sich in seine Nachbarin, die Medizinstudentin Gabby – und umgekehrt. Die Sache hat nur einen Haken. Die junge Frau ist bereits in festen Händen. Travis muss sie erst noch erobern. Es gehe um wahre Liebe, nicht ums Fremdgehen, betonen die Darsteller Teresa Palmer und Benjamin Walker.

Teresa Palmer: “Das Leben ist nun mal nicht nur Schwarz und Weiß. Dieser Film hat mir dabei geholfen, eigene Vorurteile über das Fremdgehen zu überdenken. Denn diese Frau steckt in der Zwickmühle zwischen Herz und Verstand. Sie möchte niemandem wehtun oder Leid zufügen. Doch sie muss auf das hören, was ihr Herz ihr zuflüstert. Und das ist, mit diesem Mann zusammen zu sein. Es ist verrückt und chaotisch. Aber so ist nun mal das Leben, voller Höhen und Tiefen.”

Benjamin Walker: “Diese doppelte Moralvorstellung ist einfach lächerlich. Wäre es ein Mann, gäbe es viel mehr Verständnis. Das ist ungerecht.”

Der Streifen basiert auf dem Roman des Bestsellerautors Nicholas Sparks, der Vorlagen zu erfolgreichen Liebesfilmen wie “Message in a Bottle – Der Beginn einer großen Liebe” mit Kevin Costner und “Wie ein einziger Tag” mit Ryan Gosling” lieferte.

Auch diesmal geht es um hoch romantische Gefühle und einen dramatischen Schicksalsschlag. Pünktlich zum Valentinstag kommt der Film in die US-Kinos, auf die deutschsprachigen Leinwände am 10. März.