Eilmeldung

Eilmeldung

USA verschärfen Sanktionen gegen Nordkorea

Einen Tag nach der Verurteilung eines amerikanischen Studenten zu 15 Jahren Haft in einem nordkoreanischen Arbeitslager haben die USA die Sanktionen

Sie lesen gerade:

USA verschärfen Sanktionen gegen Nordkorea

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach der Verurteilung eines amerikanischen Studenten zu 15 Jahren Haft in einem nordkoreanischen Arbeitslager haben die USA die Sanktionen gegen das kommunistische Land verschärft.

Meinung

US-Bürger als Faustpfand

Der 21-jährige Otto Warmbier hatte sich nach dem Diebstahl einer Flagge mit einem politischen Schriftzug auf einer mutmaßlich inszenierten Pressekonferenz in der Hauptstadt Pjöngjang selber “schwerer Verbrechen” gegen Nordkorea bezichtigt. Er habe seine Taten gemäß der feindseligen Politik der US-Regierung verübt.
     
Der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, erklärte in Washington:

“Die Vorwürfe, die als Grundlage für die Festnahme und Inhaftierung dieser Einzelperson dienten, würden vor keinem Gericht in den USA oder irgendeinem anderen Gericht weltweit Bestand haben. Es wird zunehmend deutlich, dass die nordkoreanische Regierung diese US-Bürger als Faustpfand benutzt, um ihre politische Agenda weiterzuverfolgen.”

Offiziell bezeichnete die US-Regierung die Ausweitung der Sanktionen gegen díe Regierung von Machthaber Kim Jong Un als Reaktion auf jüngste Atom- und Raketentests Nordkoreas.

Die Vereinten Nationen hatten Anfang März in einer Resolution grünes Licht für die Verschärfung von Sanktionen gegeben und unter anderem die Kontrolle aller Frachtschiffe auf dem Weg nach Nordkorea ermöglicht. Vor den USA hatte bereits Südkorea die Sanktionen gegen das Nachbarland deutlich verschärft.