Eilmeldung

Eilmeldung

Dreispringer Hess und Siebenkämpfer Brugger holen WM-Medaillen

Bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Portland im US-Bundesstaat Oregon haben Max Hess und Mathias Brugger dank persönlicher

Sie lesen gerade:

Dreispringer Hess und Siebenkämpfer Brugger holen WM-Medaillen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Portland im US-Bundesstaat Oregon haben Max Hess und Mathias Brugger dank persönlicher Bestleistungen zwei Medaillen gewonnen. Dreispringer Hess holte am Samstag (Ortszeit) wie bereits zuvor seine Clubkollegin Kristin Gierisch vom LAC Erdgas Chemnitz Silber. Mit 17,14 Meter musste er sich nur dem Chinesen Bin Dong beugen, der mit 17,33 Meter triumphierte. Im Siebenkampf holte Brugger dank eines starken abschließenden 1000-Meter-Laufs Bronze. Seine 6126 Punkte waren 66 Zähler mehr als der 23-Jährige vom SSV 1846 Ulm bislang in seiner Laufbahn erzielen konnte. Den Titel holte sich der favorisierte Ashton Eaton. Der Amerikaner stellte mit 6470 Punkten eine neue Weltjahres-Bestleistung auf. Für Eaton war es nach 2012 und 2014 das dritte WM-Gold nacheinander.