Eilmeldung

Eilmeldung

Treffen für Autofans am Golf: Gulf Car Festival in Dubai

Sie lesen gerade:

Treffen für Autofans am Golf: Gulf Car Festival in Dubai

Schriftgrösse Aa Aa

Treffen für Autofans am Golf: Beim zweiten Gulf Car Festival in Dubai zeigten die Aussteller an drei Tagen laut Veranstaltern mehr als 400 Wagen

Treffen für Autofans am Golf: Beim zweiten Gulf Car Festival in Dubai zeigten die Aussteller an drei Tagen laut Veranstaltern mehr als 400 Wagen. Darunter viele neue Modelle und die wohl exotischsten und teuersten Autos der Region. Mehr als umgerechnet 18 Millionen Euro sollen die motorisierten Ausstellungsstücke insgesamt wert sein.

Doch nicht nur die Superreichen stellten aus. Der aus Australien stammende Autoliebhaber Tim zeigte dem Publikum am Golf stolz seinen Chevrolet: “Das ist ein Chevy Master Deluxe von 1941, eines der letzten Autos, die General Motors vor der Schließung des Unternehmens im Krieg 1942 hergestellt hat. An der Karosserie wurde alles ausgetauscht: neue Scheinwerfer, dazu Luftfederung.”

Doch es geht noch viel ausgefallener: Der Airbrush-Künstler Hilal aus Dubai ließ sich bei der Gestaltung seines Wagens von einem Horrorfilm inspirieren. Man kann sogar Filme im Auto gucken. “Selbst beim kleinsten Detail hab ich mich vom Film “Saw” inspirieren lassen”, so der Künstler. “Das Auto ist wirklich einzigartig, so etwas gibt es nicht noch einmal auf der Welt und ich habe das alles selbst gemacht, vom Außendesign bis zu den Änderungen am Motor.”

Auch Naji aus dem Libanon hat seinen Wagen frisiert – allerdings um damit wilde Stunts aufzuführen.